Arbeitsflächen aus Keramik - Heiken Küchen in Aurich - Middels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Arbeitsflächen aus Keramik

 

Arbeitsflächen aus Keramik

Keramische Arbeitsflächen rund um die Hauptarbeitsplätze in der Küche, um Spüle, Kochfeld und Vorbereitungszentrum, aber auch als Insel, Tisch oder Bartheke, verbinden praktischen Nutzen mit attraktiver Optik.

Spülen und Arbeitsplatten aus hochwertigem Steinzeug sind den hohen Anforderungen, die an Küchenmaterialien gestellt werden, bestens gewachsen: Pflegeleicht, strapazierfähig, hygienisch, druckfest, schlagfest, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Haushaltschemikalien aller Art; und vor allem: Die mit 1200 Grad Celsius gebrannte Keramik ist feuerfest.
Die besondere Wertigkeit und Anmutung des Naturmaterials sprechen für sich. Und die Farbvielfalt der Keramik setzt in jeder Küche optische Akzente.
Der Siershahner Keramikspezialist systemceram bietet hierzu verschiedene Arbeitsplattenmodule in 14 Farben für jeden Raum, Einsatzzweck und Geschmack an.

Ganz neu ist das XXL-Modul, das aus einer 30 mm starken Vollkeramikplatte (mit Schwallrand: 34 mm) besteht. Die Besonderheit: Es kann im Rahmen der Maximal-Abmessungen von 1 800 mm Breite und 995 mm Tiefe in Form, Funktion und Ausführung nahezu frei gestaltet werden.
XXL-Module können beispielsweise als Insel mit integriertem Kochfeld und Spüle oder als Vorbereitungszentrum frei in den Raum gestellt werden. Man kann daraus Tischplatten, Bartheken oder Ansatztische in nahezu jeder Wunschform planen - rund, oval, vier, fünfoder sechseckig usw. - auch mit Ausschnitten nach Maß. Darüber hinaus kann das neue XXL-Modul natürlich auch als fugenlose Keramik-Arbeitsplatte in einer Küchenzeile bis zu einer Länge von 1 800 mm eingesetzt werden.

„XXL-Module“ werden nach Kundenwunsch maßgefertigt. Eine spezielle, von dem Siershahner Keramikspezialisten entwickelte Frästechnik ermöglicht nicht nur individuelle Maße und Formen, sondern auch die freie Gestaltung der Abtropfflächen und -rinnen, den Einbau unterschiedlicher Spülen, aller denkbaren Kochstellen sowie unterschiedliche Randgestaltungen.
Rundungen, Abschrägungen, Aussparungen, zum Beispiel für Kaminumbauten, eigenständige Tisch- oder Thekenformen werden nach Maßskizze realisiert. Wobei insbesondere bei freistehenden Tischen und Insellösungen die elegante Wirkung der 30 mm-Platte mit einer softigen Randgestaltung gut zur Geltung kommt.

 

In Verbindung mit einem flächenbündig integrierten Glaskeramik- kochfeld spielt die Keramik ihre Hitzefestigkeit besonders gut aus: Ein heißer Topf kann ganz einfach von der „Feuerstelle“ auf die Keramik-Fläche nebenan geschoben werden.

Kochen, Spülen und Vorbereiten - die neuen „KeraDomo“-Keramikmodule haben genau die Eigenschaften, die man an diesen zentralen Arbeitsplätzen benötigt. Und sehen darüber hinaus auch noch fabelhaft aus.

 
 
 

Mit freundlicher Unterstützung von: SystemCeram

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü