Was Babys mögen - Heiken Küchen in Aurich - Middels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Was Babys mögen


Was Babys mögen

Dampfgarer-Rezepte zur gesunden Ernährung von Säuglingen
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr – diese Volksweisheit bewahrheitet sich, wenn es um die Ernährung von Babys und Kleinkindern geht. So belegen aktuelle wissenschaftliche Studien, dass Säuglinge sich schon im ersten Lebensjahr an geschmackliche Vielfalt gewöhnen.

Der erste Babybrei – auch Beikost genannt – kann demnach das spätere Geschmacksempfinden prägen. Anders ausgedrückt: Wer schon als Säugling verschiedene Gemüse bekommt, wird Gemüse wahrscheinlich auch später mögen.
Die so genannte Beikost ist ein pürierter Brei, der zwischen dem fünften und siebten Monat gefüttert wird und in der Regel aus verschiedenen Gemüsesorten, Kartoffeln und Fleisch besteht. „Gemüse ist im Babybrei der Geschmacksträger. Wir haben Gemüse und Beilagen im Dampfgarer zubereitet. Die Geschmacksintensität der gegarten Lebensmittel hat uns positiv überrascht“, sagt Dr. Mathilde Kersting, stellvertretende Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund (FKE). Die Wissenschaftlerin räumt auch mit althergebrachten Empfehlungen zur Kleinkindernährung auf: „Mit der Beikost können Babys Kuhmilch im Brei bekommen, Fisch essen, und sie sollten in jedem Fall verschiedene Gemüsesorten zu sich nehmen. Diese vielfältige Ernährung wirkt sich nachhaltig auf das Geschmacksempfinden aus und schützt eher vor Allergien als dass sie welche auslöst, wie man es früher angenommen hat.“

Lecker und gesund: selbst gemachter Babybrei aus dem Dampfgarer
Der neue Ratgeber gibt wertvolle Tipps zur Säuglingsernährung

Für eine abwechslungsreiche Säuglingsernährung hat Miele in Zusammenarbeit mit dem FKE einen Ratgeber entwickelt, der gesunde Babymenüs aus dem Dampfgarer vorstellt. Sämtliche Rezepte basieren auf den „Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen“ des FKE und sind perfekt auf die Miele-Dampfgarer abgestimmt. Neben einer kurzen Einführung zum Dampfgaren finden Eltern wichtige Hinweise für den Ernährungsplan im ersten Lebensjahr. Der 48-seitige Ratgeber listet Mengenangaben für die Mahlzeiten im Säuglingsalter auf und gibt Tipps zum Erlernen der „Löffelfütterung“. Insgesamt sind zehn Babymenüs aufgeführt, die fast immer einfach und schnell und bei Bedarf auch in größeren Mengen zubereitet und portioniert werden können.
Wissenschaftliche Studien, die die Justus-Liebig-Universität Gießen und die Universität Koblenz-Landau durchgeführt haben, attestieren, dass das Dampfgaren für viele Lebensmittel die schmackhafteste und gesündeste Zubereitungsart ist. In den Studien heißt es unter anderem „Nach wissenschaftlichen Standards geprüft ergibt sich hinsichtlich der Erhaltung empfindlicher Nährstoffe (z.B. Vitamin C, Mineralstoffe, Spurenelemente), dass Dampfgaren dem traditionellen Kochen überlegen ist.“ Der sensorische Teil der Studie, der Geschmack, Form, Farbe und Struktur der Lebensmittel nach unterschiedlichen Garverfahren bewertet, führt aus: „Nach wissenschaftlichen Standards geprüft ergibt sich, dass Dampfgaren von Gemüse dem traditionellen Kochen sensorisch mit Abstand überlegen ist.“
Weitere Infos zum Ratgeber „Natürlicher Geschmack von Anfang an – gesunde Babymenüs mit dem Dampfgarer“ und die entsprechenden Rezepte dazu gibt es unter www.zu-tisch.de unter dem Stichwort Essen.



 
 
 

Mit freundlicher Unterstützung von: Miele

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü